« zurück       

24. März 2018
Sandee und Kontrast
Mundartrock aus der Umgebung


Sandee ist zurück – mit „Zrügg zu mir“

Neue Melodien mit Ohrwurmpotenzial für die Schweizer Musikszene: Sandee ist nach sechs Jahren Pause zurück –stärker, authentischer und reifer. Mit „Zrügg zu mir“
feiert die Musikerin ihr Comeback und präsentiert nach „Diva?“ ihre fünfte Solo-CD.
Während bisher nur vereinzelt Songs komplett aus Sandees Feder stammten, sind es auf ihrer neuen Produktion fast alle. „Luege i vertrouti Gsichter / U mis Härz wird liechter / I finde langsam zrügg zu mir“ heisst es etwa, oder auch „I risse auti Muure i, i wott nümm länger gfange si, Freiheit isch, we d’Angst nümm dominiert”: Mit tiefgründigen Botschaften und mehr Reife
beendet Sandee nach sechs Jahren ihre Zeit des Rückzugs – und meldet sich mit neuem Album zurück. „Zrügg zu mir“ ist nach „Diva?“ die fünfte CD der Musikerin, jedoch ihre erste mit fast ausschliesslich eigenen Songs. „Ich habe mich als Sängerin weiterentwickelt und dabei zurück zu mir als Musikerin gefunden", sagt die 39-Jährige, die sich noch heute
mit ihren Erfolgstiteln wie „Verchoufti mi Seel“und „Marzili“ in die Herzen der Fans singt.

„Zrügg zu mir“ markiert Sandees Comeback und Neustart. Sie präsentiert sich dem Publikum
stärker und authentischer denn je. Produziert haben Sandees neustes Werk Chris Haffner (Myron)
und Lucas Briccos von CH Produktion. „Der Stil von ‚Myron' hat meinen musikalischen Vorstellungen
für die neuen Songs entsprochen, weshalb ich Chris angefragt habe, ob er sie produzieren möchte", begründet die Wimmiserin ihre Wahl. Songs, die unter die Haut gehen.

Die Songs auf dem Album „Zrügg zu mir“ spiegeln das Auf und Ab der letzten Jahre im Leben der Musikerin wider. Im Titelsong „Zrügg zu mir“ etwa beschreibt Sandee, wie sie nach fünfzehn Jahren die Rückkehr in ihr Heimatdorf erlebt und sich mit der Vergangenheit versöhnt. Die leichtfüssige Ballade begrüsst zaghaft die Gegenwart und umarmt die hoffnungsvolle Zukunft.

Sandee ist 2011 Mutter geworden, was ihr Leben und die Sicht auf viele Dinge verändert hat –und diese Entwicklung ist genauso zu spüren wie ihre zurückgewonnene Lust auf das Bühnenleben, was sie etwa in Passagen wie beispielsweise „I setzä mini aute Plän i Brand, i rolle nöii Blätter us / I zeichne Aus nomau nöi“ auch in Worten ausdrückt.  Die Songs sind innig und
ehrlich, verblüffen mit kreativen Details, sind da beschwingt und dort nachdenklich, aber immer
authentisch und weise. Ihre starke Stimme und die Kompositionen und Botschaften gehen unter die Haut. Offen zeigt sie Gefühle und Emotionen – Hoffnung und Verletzlichkeit, Schmerz und Freude. Musikalisch ist Sandees neues Werk rund, berührend und weich. Zudem überraschen neue Elemente, wie etwa die von Luc Balmer gespielte Geige in „Schwärelos“ oder „Mini Brügg“.
„Zrügg zu mir“ öffnet Tür und Tor, um sich beim Hören seinen Empfindungen hinzugeben.

Kontrast überrascht mit kontrastreichem Mund(h)artrock, aus einer Mischung von viel schweisstreibendem Hardrock, instrumentale und melodiöse Experimente, sogar Pop, Country und Volk Einflüsse sind zu erkennen. Zusammengefasst ist es jedoch einfach eine richtige Hardrock-Lawine welche aufs Publikum zukommt und die glücklichen Opfer richtig mitreisst.

Mit unseren Mundart Texten projizieren wir allen Zuhörer wahrscheinlich schon erlebte oder zumindest nachvollziehende Geschichten vor Augen. Dies kann auch mal provokativ ausgedrückt werden, so erwachen wir alle aus unseren Träumen. Die Freude an der Musik ist an jedem Konzert unübersehbar und überträgt sich aufs Publikum!

Aktuell ist die Band mit dem Album Nummer 5, "Perron 1" und der Single-Auskopplung "kurs gäge hei", Live unterwegs.

Ticketpreis Abendkasse: Fr. 35
Ticketpreis VorverkaufFr. 30
Beginn21.00 Uhr
Türöffnung 20.00 Uhr
Ticketvorverkauf 

www.sandee.ch/
www.kontrast-band.jimdo.com/


Kommentare (0 Kommentare)

Keine Kommentare vorhanden

Eigener Kommentar abgeben

Name *
Kommentar *
Ihre E-Mail wird nicht abgefragt, tragen Sie auch hier bitte NICHTS ein
Tragen Sie auch hier bitte NICHTS ein
   
 
   

 

 

Näxt Event
 
26. Januar 2018
Hardrock Nacht mit 3 Bands
Haïrdrÿer, Drïzella, Pesticide
Details